Folgende Therapieformen biete ich in meiner Praxis an:

Hypnosetherapie

Sie zählt zu den ältesten Heilverfahren der Welt und ist seit 2006 ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren.

Im Unterbewusstsein eines jeden Menschen gibt es eine innere Weisheit, die helfen kann, Lösungsmöglichkeiten zu finden, zu denen er auf rationaler Ebene keinen Zugang hat.

Die Trance ist ein Zustand tiefer Entspannung bei gleichzeitiger Konzentration auf innere Bilder und Vorgänge. Mit Hilfe der Hypnose kann dieser  Bewusstseinszustand erreicht und so Einfluss auf Verhalten, Gefühle und Einstellungen genommen werden.

Sie trägt zum Finden individueller Lösungen bei Problemen und das Herbeiführen von guten bzw. gesunden Gewohnheiten bei und hilft bei der Bewältigung von belastenden Situationen.

Sie hat sich bei Angststörungen, Phobien sowie zur Überwindung innerer Blockaden und zur Ressourcenfindung bewährt.



Gesprächstherapie 

Die Gesprächstherapie ist eine "nicht-direktive Gesprächspsychotherapie".
Einfühlendes, tiefes Verstehen, Wertschätzung und Echtheit des Therapeuten zeichnen diese Therapieform aus.

Dadurch wird die natürlich angelegte Tendenz zur Selbstverwirklichung, Weiterentwicklung und Unabhängigkeit eines jeden Menschen angeregt und freigelegt.

Durch die Hilfe des Therapeuten wird das "sich-selbst-entdecken" (Selbstexploration) gefördert und so  Lösungsmöglichkeiten bei Blockaden und Problemen gefunden, die die Persönlichkeitsentfaltung hemmen.

Psychische Belastungen werden durch das Erkennen der Stärken eines Menschen sowie das Respektieren seiner Person, reduziert und das Selbstvertrauen, Probleme selber bewältigen zu können, gefördert. 
Diese Therapieform konzentriert sich auf das Hier und Jetzt.


       
       

Verhaltenstherapie

Diese Therapieform bietet Hilfe zur Selbsthilfe. 
Der Kerngedanke ist, dass jedes Verhalten, dass erlernt wurde, auch wieder verlernt werden kann. Aber auch gute Verhaltensmuster können später noch erlernt und integriert werden.

Unter Einbeziehung der Gedanken, Gefühle und des Erlebens eines Menschen, kann sein Verhalten und die Sichtweise  positiv verändert werden.

Gemeinsam werden die Probleme analysiert, um das Verhaltensmuster aufzudecken und zu verstehen.

Diese Therapieform ist ziel- und lösungsorientiert und der Mensch wird aktiv in den Prozess mit einbezogen und der Aufbau positiver Aktivitäten wird gefördert.

Bei der Kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) werden automatische, ungünstige Denk- und Glaubensmuster aufgedeckt und bearbeitet.

Bei Fragen melde dich gerne bei mir.

0157  73668042